prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Reise, Auto-Moto, Transport | 16.2.2017
Polizei durchsuchte Schengen-Terminal 2 - Flughafenbetrieb normalisierte sich gegen 22 Uhr

Prag - Die tschechische Polizei hat am Donnerstagabend wegen einer Bombendrohung das Terminal 2 des internationalen Prager Vaclav-Havel-Flughafens evakuiert.

Die Räumung des Airports meldete die Nachrichtenagentur ČTK (Prag) am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr. Das gesamte Areal wurde von Sprengstoffexperten und Suchhunden durchsucht.

Eine Bombe wurde nicht gefunden, am späten Abend gegen 22.00 Uhr normalisierte sich der Flughafenbetrieb wieder.

Von dem Terminal, das für die Flüge in den Schengenraum bestimmt ist, durften zwischenzeitlich keine Flugzeuge starten, berichtete ČTK unter Berufung auf entsprechende Aussagen einer Sprecherin der Ausländerpolizei, in deren Kompetenz die Sicherheit des Flughafens fällt.  

Die Sprecherin der Ausländerpolizei hatte auch angekündigt, dass wenn bei der gründlichen Durchsuchung nichts gefunden werden würde, der Flugbetrieb wieder vollständig aufgenommen werden würde.

Insgesamt waren nach einem Bericht der iDnes.cz 15 Flüge direkt von der Bombendrohung und anschließenden Evakuierung betroffen. (nk)

Themen: Bombendrohungen, Václav-Havel-Flughafen (PRG), innere Sicherheit
hashtags:
#Bombendrohungen, #VáclavHavelFlughafenPrg, #InnereSicherheit
425

Weitere Nachrichten zum Thema

Seitenblick

www.lmmv.czwww.lmmv.cz | Kultur, Museen
Die Region Mittelböhmen zeigt historische Flugzeuge in einem preisgekröntem neuen Museumsbau. Die Ausstellung enthält Originalmaschinen und flugfähige Nachbauten, an Flugsimulatoren können Besucher ihre eigenen Flugfähigkeiten testen.
www.boheminium.czwww.boheminium.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Ideal für Ausflüge mit Kindern: Im Park Boheminium im westböhmischen Marienbad spaziert man zwischen originalgetreuen Nachbildungen von existierenden Sehenswürdigkeiten und Denkmälern der Tschechischen Republik umher.

Auch interessant

Volltextsuche