DeutschlandfunkDeutschlandfunk | Presseschau | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 17.11.2016

Das Schicksal deutscher Vertriebener ist ein heikles Thema. Denn ihre Geschichte ist immer verbunden mit deutscher Schuld und Verantwortung in der NS-Zeit. Ein Projekt in Tschechien versucht, im Sinne der Versöhnung alle Aspekte von Krieg und Vertreibung aufzuarbeiten. Jugendliche haben Vertriebene nach Prag eingeladen, damit diese in Schulen als Zeitzeugen berichten.

Themen: Vertreibung, Schule
hashtags:
#Vertreibung, #Schule
3

Klick durch die Rubriken

Seitenblick

www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.
www.kulturverband.comwww.kulturverband.com | Gesellschaft, Kultur
Die Hauptidee des Kulturverbandes liegt in der Erhaltung der Volkskultur und der deutschen Sprache der Minderheit. Das Prager Büro des Verbandes befindet sich im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin) in Vinohrady, unweit der Metrostation und Tramhaltestelle I.P. Pavlova.

Demnächst in Prag

Donnerstag, 16. 2. 2017 bis Sonntag, 19. 2. 2017
8. Messe für Angeln, Fischen und Angelbedarf

Prag - Die nach Angaben des Veranstalters größte Angelmesse in Tschechien stellt neue Trends im Bereich Fischen, Angeln und Angelbedarf vor.  

Die Aussteller präsentieren auf dem Messeglände PVA Expo in Prag-Letňany ihr aktuelles Sortiment und ihre Dienstleistungen und stellen verschiedene Angel- und Fischfangtechniken vor, darunter Grundangeln, Stippangeln, Spinfischen, Fliegenfischen, Hochseeangeln.

Die Messe wird von einem umfangreichen Begleitprogramm abgerundet. (nk)

Auch interessant

Volltextsuche