Rubrik: Reise | Veröffentlicht am: 06.01.2016

Prag - Eine Reisereportage des Kultursenders arte aus der Reihe "Reisen für Genießer" aus dem Jahr 2008: "Ein kulinarisch-touristischer Blick auf die Welt von heute. In dieser Folge: Die tschechische Metropole und Hauptstadt Prag hat nicht nur ein reiches architektonisches und künstlerisches Erbe zu bieten, sondern auch eine vielfältige kulinarische Tradition. Nicht wegzudenken sind die gemütlichen Jugendstil-Kaffeehäuser und die stets gut gefüllten Kneipen." Termin der Erstausstrahlung auf arte: 1. April 2015. (nk)

Autor: Tschechien Online - Ressort Reise
Themen: Prager Kaffeehäuser, Prager Restaurants
ID: 15,671
46

Weitere Beiträge zum Thema

Wiener ZeitungWiener Zeitung | Feuilleton | Rubrik: Kultur | 26.06.2016
Max Brods Erinnerungen an das Literatencafé Arco und seine Besucher wurden nun im Wallstein Verlag neu aufgelegt.
Themen: Max Brod, Prager deutsche Literatur, Prager Kaffeehäuser, Literatur
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Gastronomie | 24.01.2015
Zeit ist Geld - sonst ist alles kostenlos
Themen: Prager Kaffeehäuser, Ziferblat, Lokales, Prag
Rubrik: Gastronomie | 20.08.2014
Prags pulsierendes Kaffeehaus an der Nationalstraße
Themen: Cafés, Billard, Prager Kaffeehäuser
Die PresseDie Presse | Presseschau | Rubrik: Reise | 13.12.2013
Kleine Geschichten über große Locations.
Themen: Prager Kaffeehäuser, Café Slavia, Lokales
Nordbayern.deNordbayern.de | Presseschau | Rubrik: Gastronomie | 26.10.2013
Einkehren wo Franz Kafka und Vaclav Havel schon waren
Themen: Prager Kaffeehäuser, Lokales, Prag

Seitenblick

www.tafantastika.czwww.tafantastika.cz | Urlaub mit Kindern, Kultur
Das Divadlo Ta Fantastika ist auf die Theaterform des Schwarzen Theaters spezialisiert und liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Karlsbrücke am Königsweg. Das von ihm Abend für Abend auf die Bühne gebrachte "Aspects of Alice" ist ein klassisches Schwarzes Theaterstück nach Motiven von Lewis Carolls Erfolgsroman.
www.kulturverband.comwww.kulturverband.com | Gesellschaft, Kultur
Die Hauptidee des Kulturverbandes liegt in der Erhaltung der Volkskultur und der deutschen Sprache der Minderheit. Das Prager Büro des Verbandes befindet sich im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin) in Vinohrady, unweit der Metrostation und Tramhaltestelle I.P. Pavlova.

Auch interessant

Volltextsuche