Videos

Video: Juergen-Teller-Ausstellung in der Galerie Rudolfinum

Prag - Seit Mitte Dezember ist in der Prager Galerie Rudolfinum eine Einzelausstellung zu sehen, die das neueste Schaffen des deutschen Fotografen Juergen Teller präsentiert.

Teller gilt als einer der gefragtesten Fotografen der Gegenwart. Berühmt gemacht haben den 1964 in Erlangen geborenen Fotokünstler seine Porträts des Nirvana-Sängers Kurt Cobain aus dem Jahr 1991. Damals hatte Teller die Gelegenheit, die noch unbekannte Grunge-Band auf ihrer Nevermind-Tour zu begleiten. Einem breiteren Publikum dürfte Juergen Teller jedoch vor allem wegen seiner Arbeiten für die Modeindustrie bekannt sein.

Die Ausstellung "Juergen Teller: Enjoy Your Life!" entstand dabei als klassische Koproduktion von drei Institutionen: der Bundeskunsthalle Bonn, der Galerie Rudolfinum in Prag und dem Martin Gropius Bau in Berlin.

Das neue Video wurde am 3. Januar auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Galerie Rudolfinum veroeffentlicht. (nk)

Video: Juergen-Teller-Ausstellung in der Galerie Rudolfinum

Tschechische Spezialität: Tatargericht

Prag - Ein Reportage des Magazins "Euromaxx" der Deutschen Welle, veröffentlicht auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Senders im Februar 2016: "Das Restaurant der Angusfarm in Soběsuky ist bekannt für seine Tatargerichte. Bei der Zubereitung darf es gerne kreativ zugehen – mit Kapern oder Tabasco zum Beispiel." (nk)

Tschechische Spezialität: Tatargericht

Betrunkener Busfahrer in Brünn rammt Personenwagen und schiebt ihn mehrere Meter vor sich her

Brno/Prag - Ein betrunkener Busfahrer der Brünner Verkehrsbetriebe hat am Mittwoch in der südmährischen Metropole einen Verkehrsunfall verursacht. 

Mit seinem Bus rammte er einen Pkw und schob ihn mehrere Meter vor sich her. Wie tschechische Medien berichten, wurde die Fahrerin des Kleinwagens dabei schwer verletzt, ihre Tochter im Kindergartenalter kam mit leichteren Verletzungen davon.

Eine Atemprobe des 50-jährigen Fahrers ergab einen Blutalkoholgehalt von zwei Promille. (nk) 

Betrunkener Busfahrer in Brünn rammt Personenwagen und schiebt ihn mehrere Meter vor sich her

The Cure in Prag: Konzertkritiken zwischen "düster" und "einschläfernd"

Prag - Am Samstag, den 22. Oktober trat in der ausverkauften Prager O2 Aréna vor rund 14.000 Zuschauern erstmals nach acht Jahren in der tschechischen Hauptstadt wieder die britische Band The Cure auf.

Das Konzert dauerte insgesamt fast drei Stunden und enthielt drei Zugabenblöcke mit 14 Songs. Als Vorband stand zuvor die schottische Band The Twilight Sad auf der Bühne.

Wie die tschechische Nachrichtenagentur ČTK berichtet, spielten die Musiker um Frontmann Robert Smith dabei vor überwiegend "eher älterem Publikum", wobei offenbar auch viele Fans aus dem Ausland angereist waren. Der Funke überspringen wollte während des Konzerts jedoch offenbar nicht so recht.

Kritiker bemängeln durch die Bank vor allem die Dramaturgie des Auftritts. Zwar hätten die Musiker im Grunde eine solide Leistung abgeliefert und Frontmann Robert Smith sei sogar ganz gut gelaunt gewesen. Doch habe es die Band versäumt, in die lange Setliste belebende Elemente einzubauen. Erst bei den Zugaben sei das Publikum dann richtig mitgegangen.

Für den Online-Dienst Aktuálně.cz kommt Petr Adámek dennoch zu folgendem Gesamturteil: "Schwermütig, introvertiert, finster und zugleich kochend heiß, so und in dieser Reihenfolge war des sechste Konzert von The Cure bei uns. Also genau so, wie es sich die Fans vorgestellt hatten."

Für die Online-Ausgabe der Tageszeitung Lidové noviny zieht Ondřej Bezr ein ähnliches Fazit: "The Cure haben nach Prag genau das gebracht, was man von ihnen erwartet hat. Nicht mehr, nicht weniger. Sie haben den Glanz einer der wichtigsten und eigenartigsten Bands ihrer Zeit nicht verloren. Und obwohl sie sich dem Rentenalter nähern und peinlichst Aufnahmen ihrer Gesichter auf den Großbildschirmen scheuen, wirken sie keineswegs wie ihre eigenen Karikaturen."

Weniger freundlich bewertet der Kritiker der Tageszeitung Mladá fronta Dnes, Václav Hnátek das Konzert: "The Cure zeigte eine verschlafene Show, die erst die Zugaben retteten", so der Titel der Konzertkritik. Václav Hnátek bemängelt dabei ebenfalls ein technisches Detail, das auch Ondřej Bezr aufgefallen war. Auf die in der modernen O2 Aréna angebrachten Großbildschirme wurde das Bild von statischen Standkameras projiziert, die größtenteils gar nichts von den Musikern oder später dann die Knie des Bassisten Simon Gallup in Großformat zeigten.

"Die ersten beiden Stunden waren Langeweile zum Verzweifeln. Erst zum Ende hin kamen dann die bewährten und gut durchgekochten Hits und die am meisten abgehenden Songs überhaupt. Schade, denn einige von diesen Knüllern hätten den Basisteil des Konzerts sicher aufgehellt", so das Fazit von Hnátek. (nk)

The Cure in Prag: Konzertkritiken zwischen "düster" und "einschläfernd"
Video: Juergen-Teller-Ausstellung in der Galerie Rudolfinum
Tschechische Spezialität: Tatargericht
Betrunkener Busfahrer in Brünn rammt Personenwagen und schiebt ihn mehrere Meter vor sich her
The Cure in Prag: Konzertkritiken zwischen "düster" und "einschläfernd"

Weitere Videos

Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 21.09.2016

Ostrava/Prag - Die italienische Kunstflugstaffel Frecce Tricolori in Aktion: Die "Dreifarbigen Pfeile" gelten als eine der besten Fliegerstaffeln der Welt und waren eine der Hauptattraktionen bei... mehr ›

Rubrik: Wirtschaft | Veröffentlicht am: 15.09.2016

Prag - Ein Bericht der Deutschen Welle vom 14. September 2016: "Fast Vollbeschäftigung in der Tschechischen Republik. Industriearbeiter sind kaum noch zu bekommen. Die Regierung will aber keine... mehr ›

Rubrik: Politik | Veröffentlicht am: 31.08.2016

Prag - Ein Bericht des ZDF heute-journals vom 25.8.2016, veröffentlicht auf dem offiziellen YouTube-Kanals des Senders: "Ihr Besuch kann da wenig ändern: Die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin... mehr ›

Rubrik: Reise | Veröffentlicht am: 23.08.2016

Prag - 12 Uhr mittags: High Noon auf der Prager Burg. Mit Pauken und Fanfaren erfolgt zu dieser Uhrzeit jeden Tag der pompöse Wachwechsel der Prager Burgwache auf dem Hradschin.

Das 1990,... mehr ›

Rubrik: Sport | Veröffentlicht am: 16.08.2016

Prag - Tschechiens olympische Schwimmer und Schwimmerinnen gehören bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro zwar nicht zu den Medaillenanwärtern, dafür haben die Sportler jedoch... mehr ›

Rubrik: Kultur | Veröffentlicht am: 20.06.2016

Prag - Nicht nur in Tschechien mit Spannung erwartet: "Anthropoid", der Film von Regisseur Sean Ellis über das Heydrich-Attentat 1942 soll Anfang Juli auf dem Internationalen Filmfestival in... mehr ›

Rubrik: Politik | Veröffentlicht am: 09.06.2016

Prag - Ein Bericht des Senders euronews vom 9. Juni 2016 zum gestrigen Gipfeltreffen der Visegrád-Länder in Prag: "Die Regierungschefs von Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei haben sich bei... mehr ›

Rubrik: Politik, Kultur, Stil | Veröffentlicht am: 27.05.2016

Prag - Eine Architektur-Reportage der Deutschen Welle, (erneut) gesendet im Rahmen der Sendreihe "Euromaxx - Leben und Kultur in Europa" am 4. Mai 2016: "Nicht weit von der tschechischen... mehr ›

Rubrik: Kultur, Musik | Veröffentlicht am: 23.05.2016

Prag - "Rock Or Bust Worldtour 2016": Sommerliche Temperaturen, blauer Himmel, Sonnenschein, kurz gesagt perfektes Open-Air-Wetter und somit beste Voraussetzungen für das AC/DC-Konzert herrschten... mehr ›

Rubrik: Kriminalität | Veröffentlicht am: 23.03.2016

Prag - Zwei in Deutschand gestohlene Audis verfolgte die tschechische Polizei am Montag im Riesengebirge. Die verdächtigen Fahrzeuge waren den Kriminalbeamten an einer Tankstelle in Trutnov... mehr ›