prag aktuellprag aktuell | Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Kriminalität | 14.2.2014

Prag - Der am Donnerstag von der Polizei vorübergehend festgenommene "Pate" Ivo Rittig wurde am Freitagnachmittag bereits wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. 

Die Kriminalpolizei hatte den umstrittenen Lobbyisten sowie drei weitere Personen am Donnerstag festgenommen und offiziell der "Legalisierung von Gelderträgen aus Straftaten" beschuldigt, wie die Prager Oberstaatsanwältin Lenka Bradáčová gestern sagte. 

Neben Rittig wurden auch alle anderen gestern Festgenommenen heute wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie Ivo Rittig, mussten auch sie allerdings ihre Reisepässe abgeben und dürfen das Land vorerst nicht verlassen.

Hintergrund der gestrigen Polizeiaktion sind offenbar die Ermittlungen im Fall der für die Prager Verkehrsbetriebe unvorteilhaften Vergabe eines Auftrags für den überteuerten Druck von Tram- und Metrofahrkarten. Dabei sollen monatlich Millionenbeträge über Umwege auf Konten von Ivo Rittig geflossen sein. Eine weitere Person wurde in der Sache heute festgenommen und ebenfalls offiziell beschuldigt.

Seine gestrige Festnahme kommentierte der sichtlich gut gelaunte Ivo Rittig heute nach seiner Freilassung gegenüber Journalisten mit der Bemerkung, "verzweifelte Menschen begehen verzweifelte Taten".

Themen: Ivo Rittig, Prager Verkehrsbetriebe (DPP), Korruption
hashtags:
#IvoRittig, #PragerVerkehrsbetriebeDpp, #Korruption
65

Auch interessant

Volltextsuche