Rubrik: Politik | Veröffentlicht am: 26.06.2013

Prag/Brüssel - Eigentlich ist der kommunistische Europa-Abgeordnete Miloslav Ransdorf ja ein Polyglotte. "Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Ungarisch, Niederländisch, Jiddish, Latein und ein paar andere Sprachen" kann er, prahlt seine Partei (KSČM) auf ihrer Webseite mit seinen Kenntnissen. 

Trotzdem verschlägt es ihm manchmal die Sprache. Beispielsweise, wenn er die Gründe seiner häufigen Autounfälle erklären soll. Oder am vergangenen Montag, als ein niederländischer TV-Journalist ihm nachwies, dass er nicht mehr als fünf Minuten im Brüssler Parlament verbracht hatte. Als er gefragt wurde, ob es "okay" sei, dafür 300 Euro zu kassieren, schlug ihm Ransdorf fast das Mikrofon aus der Hand. "Ich arbeite hier, ich wohne hier", zischte Ransdorf nur und verdrückte sich.

Im tschechischen Fernsehen behauptete der promovierte Philosoph später, der Reporter habe sich grob verhalten und ihm den Weg versperrt. Das Video dürfte den Sachverhalt klären. (gp)

Autor: Georg Pacurar
Themen: Miloslav Ransdorf, KSČM, EU-Parlament
ID: 1,062
4

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Politik | 23.01.2016
Kommunistischer Abgeordneter des Europaparlaments verstarb 62-jährig in Prag
Themen: Miloslav Ransdorf, KSČM
Junge WeltJunge Welt | Interview | Rubrik: Politik | 7.02.2014
Tschechiens Kommunisten sehen gute Chancen, ihren Einfluß weiter auszubauen. Ein Gespräch mit Miloslav Ransdorf
Themen: Miloslav Ransdorf, Kommunisten, EP

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche