Rubrik: Kultur, Bildende Kunst | Veröffentlicht am: 20.04.2017

Prag - Letzte Vorbereitungen für das wohl prestigeträchtigste Ausstellungsprojekt dieses Jahres in der Prager Nationalgalerie. 

Am 26. April eröffnet die erste Gerhard-Richter-Retrospektive in Ostmitteleuropa mit über 70 Werken des Künstlers ihre Türen im Palais Kinsky am Altstädter Ring und im Agneskloster.

"Viele Kritiker halten Gerhard Richter für den größten lebenden Künstler. Seine Ausstellung im Palais Kinsky und im Kloster der hl. Agnes von Böhmen bietet einen Querschnitt durch seine fast 60 Jahre währende künstlerische Laufbahn. Zu sehen sind ikonische Werke von den Fotobildern bis zu expressiven und geometrischen Abstraktionen", erläutert der Generaldirektor der Prager Nationalgalerie und Kurator der Ausstellung Jiří Fajt. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Gerhard Richter, Nationalgalerie Prag

Weitere Beiträge zum Thema

Rubrik: Bildende Kunst | 8.06.2017
Ausstellung in der Prager Nationalgalerie
Themen: Nationalgalerie Prag, Gerhard Richter

Seitenblick

www.muzeumkarlovamostu.czwww.muzeumkarlovamostu.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Prager Karlsbrücke hat eine Jahrhunderte lange und dabei sehr wechselhafte Geschichte hinter sich: Krönungsumzüge und Kriege, Feierlichkeiten und Hochwasser, Alltägliches und Außergewöhnliches - das im Jahr 2007 eröffnete Museum widmet allem die gebührende Aufmerksamkeit.
www.saldovo-divadlo.czwww.saldovo-divadlo.cz | Kultur, Theater, Oper
Zum traditionsreichen Šalda-Theater in Liberec gehören heute zwei Theaterbühnen, nämlich die des Šalda-Theaters am Beneš-Platz und die des Kleinen Theaters (Malé divadlo). Das Repertoire umfasst Oper, Schauspiel und Ballett.

Auch interessant

Volltextsuche