Rubrik: Kriminalität | Veröffentlicht am: 05.12.2013

Prag - Die Misshandlung eines Hundes am Prager Hauptbahnhof erregte am Mittwochnachmittag die Gemüter von Passanten und rief die Ordnungshüter der Stadtpolizei auf den Plan. Ein aggressiver junger Mann schlug und trat brutal auf seinen Vierbeiner ein und schleuderte ihn mehrmals gegen die Glastüren des Bahnhofsgebäudes.

Als die hinzugerufenen Polizisten die Identität des Mannes feststellen wollten, versuchte dieser zu entkommen, wurde aber nach kurzer Flucht gestellt. Der Hund ist dem Polizeibericht nach wohlauf, er wurde in einem Tierheim untergebracht. Seinem Herrchen droht eine Ordnungsstrafe in Höhe von einigen Tausend Kronen, unter Umständen aber auch ein Strafverfahren wegen Tierquälerei. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Polizeiberichte, Lokales, Hauptbahnhof, Tierquälerei
ID: 4,444
1

Seitenblick

www.kidscompany-praha.euwww.kidscompany-praha.eu | Bildung
Der Schwerpunkt des Kindergartens liegt in der zweisprachigen Entwicklungsbegleitung der Kinder. Der Kindergarten befindet sich in einer Villa in Prag-Vinohrady und ist jeden Tag von 7.30 bis 18.00 Uhr geöffnet, auch in den Schulferien.

Auch interessant

Volltextsuche