Rubrik: Kriminalität | Veröffentlicht am: 31.07.2013

Prag - Gelegenheit macht Diebe. Aber wo am schnellsten? Dem ging die Versicherungsgesellschaft Česká pojíšťovna nach und ließ in 14 tschechischen Städten ein Experiment zum Beispiel Fahrradklau durchführen. Der Versuch folgte stets dem Muster: Ein Radler parkt sein Gefährt, ein einfaches Mountainbike, auf der Straße und lässt es - unabgesperrt - stehen. Was dann passiert, hält eine versteckte Kamera fest.

Das Ergebnis der Studie stellte die Versicherung jetzt in der Kampagne Bezkola.cz ("ohne Rad") vor. Nur in drei der getesteten Städte blieben die Räder stehen. Überall sonst schlugen Diebe zu, mal schneller, mal langsamer. Besonders flott ging es in Hradec Králové ab, wo das Rad nach weniger als fünf Minuten weg war. Dagegen blieben die Räder in Pilsen und Olomouc jeweils fast fünf Stunden unbehelligt stehen.

Das Video hier zeigt, gekürzt, die Aufnahme aus Hradec Králove. Die restlichen Videos kann man auf der Internetseite des Projektes sehen: bezkola.cz. (gp)

 

Autor: Georg Pacurar
Themen: Diebstahl, Fahrrad, Versicherung
ID: 1,342
58

Auch interessant

Volltextsuche