Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 06.11.2013

Prag - Flaggschiff der gebührenfinanzierten TV-Unterhaltung in Tschechien ist im Herbst die auf ČT1 ausgestrahlte sechste Staffel der Tanzsendung StarDance.

Wie eine Pressesprecherin des öffentlich-rechtlichen Fernsehens gestern mitteilte, knackte die erste Sendung am 2. November mit mehr als 1,3 Millionen Zuschauern deutlich die Millionen-Marke.

Die Samstagabendshow, eine Mischung aus Tanzwettbewerb, Reality-TV, Livemusik, schönen Kostümen, prominenten Gesichtern und erstklassigen Tänzern, wird bis kurz vor Weihnachten wieder von dem eingespielten Moderatorenduo Marek Eben und Tereza Kostková präsentiert.

Für diejenigen Zuschauer, die es beim Zuschauen in den Beinen juckt, hat das öffentlich-rechtliche Fernsehen sogar einen Online-Tanzkurs gestartet. 

Mit den einschlägig bekannten Tänzern Kamila Tománková und Jan Tománek können ambitionierte Interessierte sofort eine Statusänderung von "Couchpotato" auf "aktiver Tänzer" vornehmen. Die ersten beiden Lektionen, nämlich Rumba und Quickstep, sind bereits abrufbar - selbstverständlich userfreundlich per Mausklick. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Česká televize (ČT), Unterhaltung, StarDance, Marek Eben, Tanzen
ID: 3,810
27

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.

Auch interessant

Volltextsuche