Veranstaltung

Sonntag, 1. Januar 2017 bis Dienstag, 28. Februar 2017

Schwarzes Theater in Prag: "Aspects of Alice"

Phantastisch: Nonverbales Theater nach Motiven von "Alice im Wunderland": täglich um 19.00 und 21.30 Uhr

Prag - Schwarzes Theater ist eine Spezialität im Prager Kulturprogramm. Zwar hat diese Theaterform ihre Wurzeln im japanischen Puppenspiel, dem Bunraku, doch zu besonderer Blüte gebracht und populär wurde sie in den 60er Jahren in der Tschechoslowakei.

Für ausländische Besucher Prags ist das Schwarze Theater auch deshalb sehr reizvoll, weil es ohne gesprochene Sprache auskommt und es somit keine Sprachbarriere gibt. Aus demselben Grund sind die phantasievollen und verspielten Stücke auch bei Kindern sehr beliebt.

Alice im magischen Prag

"Aspects of Alice" im Schwarzen Theater Ta Fantastika Prag ist ein klassisches Schwarzes Theaterstück nach Motiven von Lewis Carrolls "Alice im Wunderland". Das Stück ist dabei keine wortwörtliche Bühnenumsetzung seiner literarischen Vorlage, sondern beginnt praktisch dort, wo Alice ihren Lebensweg als kleines Mädchen beendet und erwachsen wird.

Die bühnenbildnerische Bearbeitung, großflächige Projektionen, der eigens für diese Vorstellung hergestellte Trickfilm, Puppen, einmalige Bühnentricks und Schwarztheatereffekte, die klassische Musik aus der Sinfonie "Mein Vaterland" von Bedřich Smetana und aus den "Slawischen Tänzen" von Antonín Dvořák entzünden die Phantasie des Zuschauers und machen das Stück so erfolgreich, dass es seit über zwanzig Jahren läuft.

"Aspects of Alice" steht dabei in einer Linie mit anderen Stücken des Ensembles Ta Fantastika. Das 1980 von dem tschechischen Emigranten Petr Kratochvíl in New York gegründete und 1993 nach Prag übergesiedelte Theater machte sich schnell in der Tschechischen Republik, aber auch im Ausland einen Namen. In nur wenigen Jahren gastierte es in über dreißig Ländern auf drei Kontinenten. Das Repertoire bildeten im Unterschied zu anderen Schwarzen Theatern dabei immer große, klassische Romanvorlagen wie zum Beispiel "Don Quijote", "Der kleine Prinz" - oder eben "Alice im Wunderland".

Das Stück wird täglich in zwei Vorstellungen gespielt (Beginn:19.00 und 21.30 Uhr. (nk)

Aspects of Alice - Vorwort zur Vorstellung

"Prag - Metropole im Herzen Europas, die Stadt, in der wohl die Zeit stehen geblieben ist. Ein mystischer, aufgrund romantischer Mythen legendärer Ort, den eine magische Atmosphäre prägt.

Willkommen in unserer Retrowelt der visuellen Chagall-Romantik, der Poesie, Musik und geheimnisvollen Symbole, ohne jedes Zeitgefühl und Definition, die allein von Andeutungen lebt.

Die Vorstellung des Schwarzen Theaters, die Sie sehen werden, ist keine Action, kein Clip, keine Darstellung oder Kopie der Gegenwart - dort draußen. Aspects of Alice ist keine umgeschriebene Geschichte der kleinen Alice im Wunderland, sondern die Sicht der Welt des Autors Lewis Carroll, der seinem kleinen, sterbenden Mädchen dessen nicht gelebtes Leben mit dem magischen Prag als Hintergrund zeigt. Das ist keine Geschichte - sondern eine Empfindung, Wahrnehmung, Atmosphäre oder Illusion..."

Ticketvorverkauf

Die Theaterkasse im Divadlo Ta Fantastika in der Karlsgasse ist täglich von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Die Tickets können auf den deutschsprachigen Webseiten des Theaters Ta Fantastika reserviert, oder aber im Online-Vorverkauf auch direkt gebucht werden.

Weitere Infos: www.tafantastika.cz
Bildnachweis:
Tafantastika.cz

Veranstaltungsort

Karlova ulice 186/8
110 00
Praha 1
Kartenvorverkauf: www.tafantastika.czwww.tafantastika.cz

Schwarzes Theater in Prag: "Aspects of Alice"

Sonntag, 1. Januar 2017 bis Dienstag, 28. Februar 2017
Das auf Schwarzes Theater spezialisierte Divadlo Ta Fantastika liegt diesseits der Moldau kurz vor der Karlsbrücke am Königsweg, der Hauptschlagader zwischen Altstädter Ring und Prager Burg.
Karlova ulice 186/8
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
predprodej@tafantastika.cz
Tel: +420 222 221 366 - 7
www.tafantastika.cz
Öffnungszeiten:

Theaterkasse täglich geöffnet von 10.00 bis 21.00 Uhr

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 20. 4. 2017
Ballett des Nationaltheaters: Modernes Tanztheater auf der Bühne der Nová scéna

Prag - Das Ballett des Nationaltheaters führt in seinem Repertoire erstmals ein Werk des heute bereits legendären Israelis Ohad Naharin auf, der bereits seit mehreren Jahrzehnten zur "Crème de la Crème" des internationalen modernen Tanztheaters gehört.

Es handelt sich um eine besondere Kombination von Teilen oder ganzen Werken, die von Naharin im Laufe der vergangenen zehn Jahre geschaffen wurden, und die ihre neue Gestalt entweder im Rahmen der Regielinie oder der choreographischen... mehr ›

Veranstaltungsorte

[vocabulary:node-count]