Veranstaltungsort

Anežský klášter

Nationalgalerie in Prag - Agneskloster

Das Agneskloster befindet sich in der Prager Altstadt nahe der Moldau. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und trägt den Namen der damaligen Äbtissin, Prinzessin Agnes von Böhmen. Der Konvent zählt zu den bedeutensten Werken frühgotischer Baukunst in Prag und wurde im Jahre 1987 zum tschechischen Kulturdenkmal erklärt. 

Heute beherbergt die ehemalige Klosteranlage eine Dauerausstellung der Prager Nationalgalerie zur mittelalterlichen sakralen Kunst Böhmens und Mitteleuropas.

Homepage:

Anežský klášter

U Milosrdných 17
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 810 628

Demnächst in Prag

Montag, 12. 6. 2017
Am 12. Juni 2017 treten die Musiker armenischer Herkunft in der O2 Aréna auf

Prag - Als die Gruppe 1998 zum ersten Mal in Prag auftrat, war sie noch relativ unbekannt beim tschechischen Publikum. Die Alternative-Metal-Band war drei Jahre zuvor in Kalifornien gegründet worden und besteht seitdem stets aus vier Bandmitgliedern armenischer Herkunft.

Mittlerweile gehört die Band mit etwa 13 Millionen verkauften Alben weltweit und mehreren Platin-, Gold und Silberschallplatten zu einer der best verkauften Rockbands der Welt. Bekannt sind die Musiker von SOAD, so... mehr ›

Veranstaltungsorte

[vocabulary:node-count]

Klick durch die Rubriken

Video

Prag - Das Regie-Tanztheater nach Motiven einer sorbischen Legende, die um die Wende des 17. und 18. Jahrhunderts entstanden ist, erzählt von dem Knaben Krabat, der mit der schwarzen Magie in... mehr ›