prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Gesellschaft | 21.11.2014
Ausgerechnet politische Parteien punkten beim Negativwettbewerb

Prag - Den bereits sechsten Jahrgang des Negativwettbewerbs "Sexistické prasátečko" (Sexistisches Schweinchen) gewann die Wahlwerbung der Jungen Sozialdemokraten in Zlín.

Die vor den Kommunalwahlen in Oktober veröffentlichte Werbung bekam die meisten Stimmen bei der Abstimmung im Internet.

Das Plakat mit dem nackten Schoß einer Frau trägt den Slogan: "Für viele von uns ist es das erste Mal. Schämen Sie sich nicht, uns eine Chance zu geben. Wählt ČSSD!". Hervorgehoben sind dabei die Worte "das erste Mal geben", was im Tschechischen auch bedeuten kann: "sich das erste Mal einem Mann hingeben".

Bei der Abstimmung im Internet wurden insgesamt etwa 11.000 Stimmen abgegeben, wobei die Nutzer aus über 100 sexistischen Werbekampagnen wählen konnten.

Die Fachjury der NGO Nesehnutí, die den Anti-Preis vergibt, wählte als übelstes Beispiel für Sexismus in der Werbung ebenfalls ein Wahlplakat - allerdings der konservativen TOP 09 in Havířov. Auf dem prangte auf der rechten Pobacke eines weiblichen Gesäßes im Tanga ein Stempel der TOP 09. Slogan: "TOP 09. Immer am rechten Platz..."

Im vergangenen Jahr hatte den landesweiten Wettbewerb die Forst- und Holzwirtschaftsfakultät der Mendel-Universität in Brünn gewonnen.

Das "Sexistische Schweinchen 2013" hatte der Hochschule damals der Werbefilm "Lehce dráždivá fakulta" (Die leicht aufreizende Fakultät) eingebracht.

Weitere Infos: www.prasatecko.cz
Bildnachweis:
Prasatecko.cz / Mladí sociální demokraté Zlín
Themen: Sexismus, Werbung, Sexistické prasátečko, TOP 09, ČSSD
2

Seitenblick

www.sbirej-toner.czwww.sbirej-toner.cz | Gesellschaft
Sbírej-toner.cz ist ein ökologisch-wohltätiges Projekt der Bürgervereinigung AKTIPO: Durch das Sammeln und anschließende Recyceln von leeren Druckerkartuschen werden Werte erhalten, die Umwelt geschont und vor allem ausgewählte Kinderheime und soziale Einrichtungen für Behinderte finanziell unterstützt.
www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.

Auch interessant

Volltextsuche