Tipp der Redaktion

Hostinec U Černého vola, Prag 1

Verqualmte Bierstube im Prager Burgviertel mit dem besten Velkopopovický kozel der Stadt

Prag - Die urtümliche, einfache Bierkneipe “Zum schwarzen Ochsen” schenkt traditionell das köstliche Velkopopovický kozel (übersetzt in etwa "Großpopowitzer Bock") aus und wäre schon deswegen eine kleine Rarität in Prag.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die Kult-Kapelle Yo Yo Band dem Lokal eine besonders hohe Aufenthaltswahrscheinlichkeit für hübsche Mädchen nachsingt: "Nejlepší holky jsou, vod cernýho vola" (Die besten Mädels gibt's beim schwarzen Ochsen). Wie der Autor darauf kam, muss wohl mit dichterischer Freiheit zu tun haben, oder aber mit erhöhtem Bierkonsum.

Im Schwarzen Ochsen herrscht nämlich die in Kneipen dieser Art übliche Geschlechter- und Altersverteilung vor - Männer ab 40 bilden hier klar die Mehrheit. Eine kompetentere Zielgruppe für 1A-Bier kann es ohnehin kaum geben. Ein idealer Zwischenstopp beim Sightseeing im Prager Burgviertel. (gp)

Bildnachweis:
prag aktuell / N. Köhler
Zuletzt aktualisiert: 8.10.2020
Autor: Georg Pacurar

Info

Hostinec U Černého vola

Loretánské náměstí 107/1
118 00
Praha 1
Tel: +420 220 513 481

Weitere Tipps

Essen nach Mitternacht: Kleines Nonstop-Burgerrestaurant in der Žitná

Prag - Es ist Sonntagabend in Prags Altstadt und wir gehen die Žitná entlang auf der Suche nach...

Unterirdisch, alternativ, hip: In der "Dog's Bar" wird das Bier aus Einweckgläsern getrunken

Prag - Nicht weit vom Nationaltheater entfernt, schräg gegenüber, liegt der Eingang zur Bar...

Schatztruhe statt Plunderkiste

Prag - Möchte man dem neu ergatterten Lieblingsshirt nicht wiederholt auch am Leib anderer Damen...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 31. 10. 2020 bis Sonntag, 1. 11. 2020
Querschnitt durch das Repertoire und die Geschichte der Laterna magika

Prag - Dieser Querschnitt durch das aktuelle und nicht mehr gespielte ältere Repertoire der Laterna magika zeigt an einem einzigen Abend die ganze Skala von Themen und Ausdrucksmitteln, auf die die Laterna magika zurückgreift.

Einige der rekonstruierten Ausschnitte aus beliebten Inszenierungen sind wirklich Unikate wie beispielsweise die "Halsbrecherische Fahrt" (Foto) aus dem Programm "Variationen" aus dem Jahr 1963.

Der zweite Teil des Abends gehört der kurzen... mehr ›