Tipp der Redaktion

Roxy / NoD, Prag 1

Clubbing-Legende an der Prager Nightlife-Meile

Prag - Prags Clubbing-Legende: Das direkt in der Altstadt gelegene Roxy ist einer der ältesten und unkonventionellsten Prager Clubs und als Top-Adresse für tanzfreudige Gegenkultur weltbekannt. Selbst oft totgesagt und von Sperrstunde, Ordnungsamt und Schließung bedroht, ist das Roxy einer der wenigen Läden, die das große Club-Sterben in der zweiten Hälfte der 90er Jahre überlebt haben.

Nach einer längeren Krise wegen Anwohnerbeschwerden ist das Roxy erneut richtig aufgeblüht: Hunderte Partygänger machen im Roxy die Nacht wieder regelmäßig zum Tag. Zudem ist das Roxy Kino, Theater und Kunstzentrum. Auch Silvester im Roxy ist ein Party-Klassiker, wobei sich frühzeitig buchen meist wegen gestaffelter Preise lohnt. (nk/gp)

Homepage:
Bildnachweis:
Roxy
Zuletzt aktualisiert: 8.10.2020
Autor: Georg Pacurar

Info

Experimentální prostor Roxy / NoD

Dlouhá 33
110 00
Praha 1

Weitere Tipps

Mexikanisches Flair mitten in Prag

Prag - Sobald man das mitten in Vinohrady gelegene Restaurant Las Adelitas betritt, wird man mit...

In der Prager Altstadt werden Pancake-Träume wahr

Prag - Ob süß oder herzhaft, als Hauptspeise oder Dessert – im Den Noc bleibt kein Pancake-...

Frischer japanischer Fisch in unauffälligem High-Tech-Restaurant unweit des Hauptbahnhofs

Prag - Ein wirklich empfehlenswertes japanisches Restaurant findet man im Keller eines Hauses in...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 13. 10. 2022 bis Sonntag, 16. 10. 2022
Internationales Festival für Licht und Lichtkunst im öffentlichen Raum

Prag - Das historische Zentrum der tschechischen Hauptstadt verwandelt sich an den Tagen vom 13. bis zum 16. Oktober wieder in ein herbstliches Gesamtkunstwerk aus Licht und Schatten.

Wo normalerweise die historischen Gaslaternen ihr funzelhaftes Lichtlein in die Gassen fallen lassen oder die Leuchtreklame von Rotlicht-Eablissements und Spielotheken den Passanten anspringt, präsentieren vier Tage lang renommierte tschechische und ausländische Künstler audiovisuelle Installationen im... mehr ›