Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Kriminalität | 15.9.2013

Prag - In Tschechien ist die Zahl der Autodiebstähle zwar seit Jahren rückläufig. Dennoch wird statistisch gesehen alle 40 Minuten irgendwo im Land ein Wagen gestohlen, berichtet der Online-Dienst Novinky.cz mit Bezug auf einen aktuellen Polizeibericht. Danach sind in diesem Jahr bereits rund 10.400 Autos gestohlen worden, mehr als dreimal so viel wie Österreich, einem Land vergleichbarer Größe.

Die meisten Diebstähle ereignen sich an Donnerstagen, besonders oft auf Parkplätzen in Plattenbauvierteln, vor Supermärkten oder in der Nähe von Hotels. Besonders hoch im Kurs stehen bei Dieben Škodas, von denen im vergangenen Jahr fast 4.000 Exemplare entwendet wurden; gefolgt von VW (584) und Fords (560). Am wenigsten gefragt sind koreanische, japanische und US-Marken. (gp)

Themen: Autoklau
hashtags:
8

Auch interessant

Volltextsuche