Veranstaltung

Samstag, 4. Mai 2019

"Million Marihuana March" 2019 in Prag

Demonstration, Happening, Konzerte - für die Legalisierung von Marihuana

Prag - Am Samstag, den 4. Mai beteiligt sich Tschechien an der weltweit veranstalteten Serie von Demonstrationen für die Legalisierung von Cannabis. 

Bereits zum 22. Mal findet zu diesem Anlass in Prag der "Million Marihuana March" statt. Die politische Demonstration beginnt um 12.30 Uhr am Karlovo náměstí, von dort soll mit einem friedlichen Umzug durch das Stadtzentrum für die Entkriminalisierung von Marihuana demonstriert werden (Strecke: Karlovo nám. – Vodičkova ul. – Václavské nám. – Nám. Republiky – Florenc – ostrov Štvanice). 

Ziel des Umzugs ist die Moldauinsel Štvanice, wo ab dem frühen Nachmittag auf zwei Bühnen Live-Konzerte und DJs auf dem Programm stehen. Angekündigt sind als Hauptacts am Abend die Velvet Underground Revival Band und Pohřební kapela. 

Veranstalter der Aktion die ist Bürgervereinigung Legalizace.cz, die gegen die restriktive Drogenpolitik der tschechischen Regierung mobil macht. 

Zu den Hauptforderungen der Demonstrationen gehörte in den vergangenen Jahren die Legalisierung des Anbaus von Hanf und des Besitzes von Hanfprodukten für den Eigenbedarf, und zwar sowohl zu medizinischen als auch zu "Erholungszwecken". (nk)

Weitere Infos: mmm.legalizace.cz
Bildnachweis:
Legalizace.cz - Veranstaltungsplakat

"Million Marihuana March" 2019 in Prag

Samstag, 4. Mai 2019

Weitere Infos | ORT

Million Marihuana March - Treffpunkt Karlsplatz

Karlovo náměstí
Praha

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Freitag, 3. 9. 2021 bis Donnerstag, 28. 10. 2021
Der Klassiker der Laterna magika und das seit 1977 populärste Stück

Prag - Der zauberhafte Zirkus ist die am längsten aufgeführte Inszenierung der Laterna magika und auch das typischste Beispiel für ihre Prinzipien. Seit 1977 wird das Stück erfolgreich in Prag und auch auf Auslandstourneen gespielt.

Es ist das Werk eines großen Teams, einer lebenden Legende des tschechischen Theaters, das mehrere Generationen von Zuschauern und Interpreten angesprochen hat: Evald Schorm, Emil Sirotek, Jiří Srnec, Josef Svoboda und Jan Švankmajer um nur einige zu... mehr ›

Veranstaltungsorte

149