ČT24ČT24 | Rubrik: Wirtschaft | 9.7.2013

Prag - Das staatliche Amt für die Regulierung der Energiewirtschaft (ERÚ) hat bei Stichprobenkontrollen in tschechischen Solarkraftwerken zahlreiche schwerwiegende Mängel festgestellt. Fast alle der 30 bislang untersuchten Anlagen seien betroffen, berichtet das Tschechische Fernsehen ČT24. 

In zwei Fällen wurde Strafanzeige gestellt. Den Betreibern droht unter Umständen der Verlust der Lizenz. 

Nach den Worten von ERÚ-Chefin Alena Vitásková sei die Solarbranche "außer Kontrolle geraten", den Verbrauchern drohten weitere Preiserhöhungen. Sie fordert die Streichung von Subventionen für neue Sonnenkraftwerke zum Jahr 2014 und appelliert ans Abgeordnetenhaus, die entsprechende Initiative möglichst rasch umzusetzen. 

Die ERÚ-Kontrolleure hatten vor allem Kraftwerke im Visier, die Aktiengesellschaften mit anonymen Aktionären gehören. Landesweit gibt es davon etwa 100. (gp)

Themen: Solarenergie, Photovoltaik
4

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche