Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Politik | 23.10.2013
Bohuslav Sobotka: Regierungsbildung war nicht Thema der Gespräche

Prag - Nur drei Tage vor den Parlamentswahlen in Tschechien kamen am gestrigen Dienstagabend die Spitzen der sozialdemokratischen und der kommunistischen Partei in einem Luxusrestaurant in Prag zu einem geheimen Treffen zusammen, berichtet heute der Online-Dienst Novinky.cz

Die Zusammenkunft in einem Salon des Restaurants AvantGarde soll dem Bericht nach unter beinahe konspirativen Umständen stattgefunden haben, bei denen die Teilnehmer zeitversetzt und über unterschiedliche Eingänge (Hinter- und Haupteingang) an den Konferenzort gekommen seien.

Teilnehmer der Runde waren demnach der ČSSD-Vorsitzende Bohuslav Sobotka, sein erster Stellvertreter Michal Hašek und auf kommunistischer Seite der KSČM-Vorsitzende Vojtěch Filip sowie die stellvertretende Vorsitzende Miloslava Vostrá.

Nach dem Treffen hinter verschlossen Türen habe Sobotka gegenüber der Tageszeitung Právo Spekulationen zurückgewiesen, dass es bei dem Gespräch bereits um die Möglichkeit zur Bildung einer von der KSČM tolerierten ČSSD-Minderheitsregierung gegangen sei. Thema sie vielmehr die Frage der Kirchenrestitution gewesen. (nk)

Themen: ČSSD, KSČM, Bohuslav Sobotka, Vojtěch Filip
1

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche