Idnes.czIdnes.cz | Rubrik: Karriere | 18.5.2013

Prag - Die andauernde Rezession der tschechischen Wirtschaft hat auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in Prag. Viele Firmen bauen Personal im administrativen Bereich ab.

Neben Stellenstreichungen kommt es auch vermehrt zu betriebsbedingten Kündigungen. Bewerber um freie Stellen wiederum müssen Abstriche bei ihren Gehaltserwartungen machen. (nk)

Themen: Arbeitsmarkt, Konjunktur, Stellenabbau
1

Weitere Nachrichten zum Thema

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.bilingualis.czwww.bilingualis.cz | Sprachenservice, Bildung
Deutsch als zweite Muttersprache spielerisch erleben und erlernen: Seit 2012 bietet die Prager Elterninitiative wöchentliche Sprachkurse für bilingual deutschsprachige Kinder zwischen drei und 13 Jahren an.

Auch interessant

Volltextsuche